Wimpel der
Kameradschaft der 
Ehemaligen Fla 2

Kameradschaft der
Ehemaligen Fla 2


 Kurt Häußner
Udenhäuser Str. 2
34127 Kassel
Tel.: 0561/894708
kurthaeussner@fla2.de

Kameradschaft

Taktisches Zeichen der
Flugabwehr (Grundform)
690841
Besucher seit dem
Start am 17.12.09

© Copyright 2009-17
last update: 28.07.17




Gruppen der Fla 2-
Kameradschaft bei:

Facebook-Gruppe:
Hindenburg-Kaserne 
- Fla Btl 2 - Kassel    LinkedIn-Gruppe:
Hindenburg-Kaserne 
- Fla Btl 2 - Kassel
Flugabwehr2 benutzt Twitter.
Join today to start receiving Flugabwehr2's tweets.
http://twitter.com/Flugabwehr2

jetzt auch bei Google+
Freunde der ehemaligen Hindenburg-Kaserne

WhatsApp Fla 2
Gruppen-News


truppen.info

Y-Treff.de

DIENSTZEITENDE -
Karriereplattform für Zeitsoldaten

Websites einfach selber machen
Gestalten auch Sie Ihre Webseiten bequem und 
sorgenfrei auf Ihrem Windows-PC mit weblica.
Free PageRank Checker

Wie gefällt Ihnen unsere Internet-seite? (1= sehr gut)
Note 1
Note 2
Note 3
Note 4
Note 5
Note 6
Resultate anzeigen
Herzlichen Dank ...lichen Dank für die
überaus sehr posiitive Be
wertung unserer  Fla 2 -
Internetseiten! Besucht
auch die HBK in Kassel

Nächster Stammtisch ... Nächster Stammtisch
der Kameradschaft  Fla 2
siehe Terminkalender

Aktuelle Mitgliederzahl ... Aktuelle Mitglieder-
zahl der Fla 2 betrug am
12.07.17: 349 Mitglieder

Torte  28 Jahre Kamerad-
schaft der Ehemaligen
Fla 2 - 26.10.1989 -2017
25 Jahre Kameradschaft der Ehemaligen Fla 2

Mitgliederwerbung Fla 2 Warum Mitglied bei
der Kameradschaft der
Ehemaligen Fla 2  mehr..

Heeresflugabwehrtruppe e.V. Mitglied bei Heeres-
flugabwehrtruppe e.V.

Heeresflugabwehrtruppe e.V.


Chronik des Gemischten Flugabwehrregiment 2


Chronik des Gemischten Flugab-
wehrregiment 2 von 1993 - 2002
Der Beginn am 26. Mai 1993 in der
Fritz-Erler-Kaserne Rothwesten

Der Beginn am 26. Mai 1993 in der
Fritz-Erler-Kaserne ROTHWESTEN

In einem feierlichen Appell wird das Gemischte Flugabwehrregiment 2 in der Fritz-Erler-Kaserne in Dienst gestellt. Oberst Kassebohm, damaliger Korps Fla Kommandeur, gratuliert Oberstleutnant Lorenz, dem ersten Kommandeur des Regimentes.

Oberst Kassebohm, damaliger Korps Fla 
Kommandeur, gratuliert Oberstleutnant 
Lorenz, dem ersten Kommandeur des 
Regimentes

Gemäß Befehl vom 07. Dezember 1992 wurde das Gemischte Flugabwehrregiment 2 (Gem FlaRgt 2) beginnend am 01. April 1993 aufgestellt. Die Soldaten der ersten Stunde kamen mit Masse aus dem aufzulösenden Flugabwehrregiment 2 in Kassel, dem Fla-Kommando 3 aus Koblenz und dem FlaRgt 300 aus Marburg.

Die Soldaten der ersten Stunde 
bereiten sich zum Appell vor

14. bis 17. Juni 1993
Bereits zwei Monate nach der Aufstellung hatte sich das Regiment in einer gemeinsamen Flugabwehrgefechtsübung mit der Luftwaffe zu bewähren. In der Übung "CENTRAL ENTERPRICE / SCHWARZER HIMMEL 1993" begann unter der Leitung des Flugabwehrkommandos 3 eine jährliche Übungsreihe , die bis zur Auflösung des Regimentes erhalten bleiben sollte. 800 Soldaten des Regimentes nahmen damals an der Übung teil, die im Raum Nordhessen stattfand. Der "SCHWARZE HIMMEL" ist bis 2002 die größtze Flugabwehrgefechtsübung geblieben.

06. bis 14. September 1993
Das PzFlaRakBtl 300 nahm erstmals am Flugabwehr-Raketenschiessen "ARIADNE 1993" in NAMFI auf KRETA teil.

Das PzFlaRakBtl 300 nahm erstmals am 
Flugabwehr-Raketenschiessen 
ARIADNE 1993 in NAMFI auf KRETA teil

24. September 1993
Großer Regimentsappell anläßlich des Unterstellungswechsels. Ab 01.10. wurde das Gem FlaRgt 2 unter das Kommando der 10. Panzerdivision gestellt. Das Flugabwehrregiment 12 wurde in das Panzerflugabwehrkanonenbataillon 12 (PzFlakBtl 12) umgegliedert und dem Gem FlaRgt 2 unterstellt. Ebenfalls am 01.10. wurde mit der Aufstellung der Leichten Flugabwehrraketenbatterie 300 (Le FlaRakBttr 300) begonnen.

Weitere Ereignisse in 1993
Herausragende Ereignisse Ende 1993 waren die erstmalige Dienstaufsicht durch den Kommandeur der Divisionstruppen der 10. PzDiv und den Kommandeur der 10. PzDiv. Beide überzeugten sich vor Ort von der seit dem 01. April geleisteten Arbeit. Höhepunkt in der Ausbildung war die Führerweiterbildung am 03. und 04. November, an der 40 Offiziere des Regiments teilnahmen. Themen waren die Vorbereitung, Durchführung und Erfahrungen aus Kriegs- und UN-Einsätzen.


nach oben